DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
IIHF beschliesst

Das sind die Regeländerungen im Eishockey

25.05.2014, 11:2825.05.2014, 14:17

Beim IIHF-Kongress in Minsk wurden einige Änderungen im alle vier Jahre überarbeiteten Regelwerk beschlossen. Für die Periode 2014 bis 2018 wird die Angriffszone bei sämtlichen Weltmeisterschaften von 21,33 auf 22,86 m vergrössert. Weiter wird neu das Hybrid Icing angewendet, bei dem bereits abgepfiffen wird, wenn der Verteidiger vor dem Stürmer die imaginäre Linie zwischen den Bullypunkten erreicht. Diese Regel gilt auch bei Qualifikationsspielen.

Beim Penaltyschiessen sind Tricks mit einer 360-Grad-Drehung nicht mehr erlaubt. Zudem stimmten die Mitglieder zu, die Ausrüstung der Goalies zu reduzieren. Zuerst soll bei den Fanghandschuhen angesetzt werden. Ob diese Regeländerungen auch in der Schweiz praktiziert werden, ist offen. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Fellaini sichert ManU den Sieg – Burnley steht als erster Premier-League-Absteiger fest

Burnley steht trotz eines 1:0-Sieg bei Hull City als erster Absteiger aus der englischen Premier League fest. Der Aufsteiger hält sich damit nur gerade eine Saison in der obersten Liga.

Zur Story