Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IIHF beschliesst

Das sind die Regeländerungen im Eishockey



Beim IIHF-Kongress in Minsk wurden einige Änderungen im alle vier Jahre überarbeiteten Regelwerk beschlossen. Für die Periode 2014 bis 2018 wird die Angriffszone bei sämtlichen Weltmeisterschaften von 21,33 auf 22,86 m vergrössert. Weiter wird neu das Hybrid Icing angewendet, bei dem bereits abgepfiffen wird, wenn der Verteidiger vor dem Stürmer die imaginäre Linie zwischen den Bullypunkten erreicht. Diese Regel gilt auch bei Qualifikationsspielen.

Beim Penaltyschiessen sind Tricks mit einer 360-Grad-Drehung nicht mehr erlaubt. Zudem stimmten die Mitglieder zu, die Ausrüstung der Goalies zu reduzieren. Zuerst soll bei den Fanghandschuhen angesetzt werden. Ob diese Regeländerungen auch in der Schweiz praktiziert werden, ist offen. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eismeister Zaugg

Löhne in Zeiten des Salary-Cap – wie viel verdient eigentlich Sven Andrighetto?

Welch eine Ironie der Hockey-Geschichte. Während die Fans darüber rätseln, ob die ZSC Lions Sven Andrighetto zum bestbezahlten Schweizer in der Geschichte der National League gemacht haben, arbeiten die Klubbosse an der Einführung einer Lohnobergrenze.

Die Frage nun also: Ist Sven Andrighetto der bestverdienende Spieler mit Schweizer Pass der Liga? Eine Antwort ist gar nicht so leicht zu finden. Die Spielerlöhne werden bei uns – anders als in der NHL – nicht publiziert. Und sie werden von den direkt Betroffenen logischerweise nicht preisgegeben. Sein Agent Dani Giger sagt denn auch auf Anfrage: «Wir geben über Vertragsdetails unserer Spieler keine Auskunft.»

NHL-Scout Thomas Roost hat es in einer Kolumne wunderbar formuliert: Sven Andrighetto …

Artikel lesen
Link zum Artikel