DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz starker Schelling: Schweizer Eishockey-Frauen verpatzen die WM-Hauptprobe gegen Russland



07.02.2015; Schaffhausen; Eishockey - 4 Nations Tournament - Schweiz - Tschechien; Torhueterin Florence Schelling (SUI) (Nick Soland/freshfocus)

Erneut ein starker Rückhalt: Torhüterin Florence Schelling pariert 33 Schüsse. Bild: Nick Soland/freshfocus

Zwei Tage nach der 1:3-Niederlage gegen Japan hat das Schweizer Frauen-Nationalteam auch die Hauptprobe für die am Samstag beginnende WM in Malmö verloren. Der Olympia-Dritte unterlag Russland 1:2.

Lara Stalder erzielte in der 42. Minute im Powerplay den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1. Auch die beiden Treffer der Russinnen (18./51.) fielen in Überzahl. Eine gewohnt starke Leistung zeigte bei den Schweizerinnen Torhüterin Florence Schelling, die 33 Schüsse abwehrte. Das Team von Nationaltrainer Gian-Marco Crameri brachte seinerseits nur 14 Torschüsse zu Stande.

Am Samstag gilt es für die Schweizerinnen erstmals ernst, dann treffen sie auf Deutschland. Die weiteren Gegner in der Vorrunde sind Gastgeber Schweden (29. März) und Japan (31. März). Um die Viertelfinals zu erreichen, ist mindestens Rang 2 gefordert. Ansonsten spielen die Schweizerinnen gegen den Abstieg. (si/twu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Skicross

Fanny Smith doppelt nach

Fanny Smith gewinnt in Are auch das zweite Weltcup-Rennen der Skicrosser. Die 22-jährige Waadtländerin feiert in Schweden vor Ophélie David und Georgia Simmerling ihren dritten Saisonsieg. In der Weltcup-Gesamtwertung schliesst sie damit bis auf fünf Punkte zur Spitze auf.

In La Plagne (Fr) kommt es am nächsten Sonntag also zum grossen Showdown zwischen Olympiasiegerin Thompson und der 22-jährigen Weltmeisterin und Gesamt-Weltcupsiegerin aus Aigle.

Den Traum von der Titelverteidigung im …

Artikel lesen
Link zum Artikel