DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Transfer zum Kantonsrivalen

Goalie Boltshauser wechselt vom ZSC nach Kloten



Der Zuercher Luca Boltshauser, links, und der Klotener Rene Back, rechts, kaempfen um den Puck beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den ZSC Lions und den Kloten Flyers am Dienstag, 13. Januar 2015, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Boltshauser, hier im Derby gegen Kloten, wechselt die Seiten. Bild: KEYSTONE

Die Kloten Flyers haben für die kommende Saison von den ZSC Lions den Goalie Luca Boltshauser (22) verpflichtet. Er unterschrieb für ein Jahr.

In der laufenden Saison kam Boltshauser bislang zwölf Mal in der NLA zum Einsatz. Bei den Kloten Flyers wird er zusammen mit Routinier Martin Gerber das Goalieduo bilden. Derzeit ist der vom HC Davos ausgeliehene Janick Schwendener die Nummer 2 in der Klotener Torhüter-Hierarchie. Der Bündner spielt in der nächsten Saison für den SC Bern. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SRF verliert ein Aushängeschild – Jann Billeter wechselt den Sender

Beinahe ein Vierteljahrhundert prägte Jann Billeter als Moderator den Sport im Schweizer Fernsehen. Nun ist damit Schluss: Der Hockey-Liebhaber wechselt zum Bezahlsender MySports.

Für MySports ist dieser Transfer ein veritabler Coup, ähnlich wie bei der Lancierung die Verpflichtung von Steffi Buchli (heute Sportchefin des «Blick»). Schliesslich gilt Jann Billeter als eines der populärsten Gesichter in der Schweizer Sport-TV-Landschaft. Doch nach 24 Jahren verlässt der Bündner das Schweizer Fernsehen. Nach den Olympischen Spielen wechselt er den Sender.

Als Hauptgrund nennt Billeter den Fokus von MySports auf seinen Lieblingssport. «MySports bietet mir etwas, was bisher …

Artikel lesen
Link zum Artikel