Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Siege für USA und Tschechien

Huet hext Frankreich zu Auftaktsieg gegen Kanada

epa04198354 Goaltender Cristobal Huet (R) and player Stephane Da Costa (C) of France in action during the Ice Hockey World Championship match between France and Canada at the Chizhovka Arena in Minsk, Belarus, 09 May 2014.  EPA/TATYANA ZENKOVICH

Goalie Huet und Doppeltorschütze Da Costa (Nummer 14) waren Frankreichs grosse Figuren bei der Sensation. Bild: EPA

Der WM-Auftakt in Minsk endet für Kanada mit einer Blamage. Der 24-fache Weltmeister unterliegt Frankreich nach Penaltyschiessen mit 2:3.

Cristobal Huet, der Goalie des HC Lausanne, parierte 34 Schüsse und wehrte im Penaltyschiessen alle kanadischen Versuche ab. Am Ende durfte sich Huet eine Abwehrquote von 94,44 Prozent notieren lassen. Als zweifacher Torschütze konnte sich bei den Franzosen Stéphane da Costa von den Ottawa Senators feiern lassen.

«Das ist etwas riesiges für uns», freute sich Huet, der 2010 als erster Franzose den Stanley Cup (als Backup mit den Chicago Blackhawks) gewann. «So etwas passiert nicht alle Tage.»

Die kanadischen Spieler rieben sich offensichtlich genau so die Augen wie ihre Anhänger.

Nach einer Überraschung sah es lange Zeit auch im zweiten Spiel der Gruppe A zwischen der Slowakei und Tschechien aus. 2:1 führten die Slowaken im Bruderduell bis in die 58. Minute, ehe Superstar Jaromir Jagr der Ausgleich gelang. Und in der Verlängerung sorgte Jakub Klepis doch noch für den standesgemässen Erfolg der Tschechen.

Ein erstes Zeichen setzten dafür die USA, die morgen der zweite Gegner der Schweiz sein werden. Die Amerikaner liessen beim 6:1 gegen Gastgeber Weissrussland nichts anbrennen und erwiesen sich dabei als gnadenlos effizient. (ram/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hischier brilliert mit Tor und Assist – Nashville rutscht in eine Krise

Nico Hischier krönt ein schwieriges, aber erfolgreiches Spiel mit einem Tor und einem Assist. Die New Jersey Devils, die ohne ihren angeschlagenen Superstar Taylor Hall antreten müssen, feiern einen 5:2-Auswärtssieg gegen die Boston Bruins.

Der Schweizer Center spielt einen grossen Teil des Spiels gegen die Bostoner Toplinie mit Brad Marchand, David Pastrnak und Patrice Bergeron und muss deshalb viel Defensivarbeit verrichten. Vor dem eigenen Tor blockt er drei Schüsse. Dennoch kommt Hischier …

Artikel lesen
Link zum Artikel