Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sven Bärtschi sagt für WM ab – Dean Kukan fällt aus

Switzerland’s Dean Kukan, right, falls challenging for the puck with Austria's Brian Lebler, left, during the Hockey World Championships Group A match in Prague, Czech Republic, Saturday, May 2, 2015. (AP Photo/Petr David Josek)

Dean Kukan fällt gegen Frankreich aus. Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE

Die Schweiz hat noch einen WM-Platz offen. Sven Bärtschi (22) wäre ein Kandidat. Aber er wird auch dann nicht nach Prag fliegen, wenn er in den AHL-Playoffs ausscheiden sollte.

Verteidiger Dean Kukan fällt für die Partie gegen Frankreich aus. Nationaltrainer Glen Hanlon liess es nach dem 3:4 n.P. gegen Österreich offen, ob er für den noch nicht registrierten Tristan Scherwey einen Spieler nachnominieren wird. Aber seine Antwort «Ich sage dazu nichts, so lange Bärtschi noch in den Playoffs spielt», liess eigentlich nur einen Schluss zu: Ja, er wird den NHL-Erstrundendraft im Falle eines Falles nach Prag holen.

Dazu wird es nicht kommen. Sein Agent sagt, Sven Bärtschi werde in keinem Fall zur WM kommen. Mit einer einfachen Begründung: Glen Hanlon habe sich bisher nie für seinen Klienten interessiert und deshalb sei die WM so oder so kein Thema mehr.

Sven Bärtschi hat diese Saison in 51 AHL-Partien 15 Tore und 23 Assists für Adirondack und Utica, die Farmteams von Calgary und Vancouver, erzielt. In der NHL kam er in 18 Partien auf 3 Tore. Sein WM-Verzicht macht Sinn. Sein Dreijahresvertrag läuft aus. Im Laufe dieses Kontraktes ist er diese Saison in einem Tauschgeschäft für ein Zweitrunden-Draftrecht von Calgary nach Vancouver transferiert worden. Für Sven Bärtschi steht jetzt die NHL-Karriere auf dem Spiel. Er braucht einen neuen NHL-Vertrag, im Idealfall in Vancouver. Die NHL-Zukunft mit einem WM-Einsatz aufs Spiel zu setzen wäre fahrlässig.

Auch Yannick Weber hat aus dem gleichen Grund (sein Vertrag in Vancouver läuft aus) auf die WM verzichtet. Vor einem Jahr ist Sven Bärtschi bei seinem bisher ersten WM-Einsatz in Minsk gleich im ersten Spiel gegen Russland (0:5) verletzt worden.

Verteidiger Dean Kukan hat im WM-Startspiel gegen Österreich (3:4 n.P) im zweiten Drittel eine Schulterverletzung erlitten. Er kann gegen Frankreich  nicht eingesetzt werden. Ob er im Laufe des Turniers noch zum Einsatz kommt, wird am Dienstag entschieden. (kza)



Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehr Geld für die WM-Spieler –  würde das auch mehr Erfolg bedeuten? Zum Glück nicht

Wenn die Schweizer Hockey-Nati an der WM in Prag die K.o.-Runde verpasst, gibt's kein Geld, für den Viertelfinal 10'000 Franken. Würde mehr Kohle die Leistungen verbessern? Nein. Wir hätten dann bloss ein internationales Lugano. Schliesslich spielt auch Sidney Crosby gratis für Kanada.

Der «Tages-Anzeiger» hat das Reizthema Geld aufgefrischt und errechnet, dass ein WM-Spieler, der die ganze Vorbereitung mitmacht und dann mit dem Team an der WM nicht bis ins Viertelfinale kommt, sogar drauflegt. Dies, weil er die Stöcke selber bezahlen muss und weil es beim Verpassen der Viertelfinals keine Prämien und für die WM-Teilnahme kein Startgeld gibt. Nur Tagesspesen.

Diese Rechnung stimmt. Nach wie vor gilt das bereits von Verbandsdirektor Peter Zahner (seit 2007 …

Artikel lesen
Link zum Artikel