Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey-WM

Russland erteilt der USA eine saftige Lektion



Angeführt von Superstar Alexander Owetschkin marschiert Russland weiter souverän durch die Gruppenphase der WM in Minsk. Die Russen deklassieren in der «Schweizer» Gruppe B die USA mit 6:1.

Goaltender Tim Thomas of the U.S. reacts after a goal of Russia's Alexander Ovechkin (unseen) during the first period of their men's ice hockey World Championship group B game at Minsk Arena in Minsk May 12, 2014.   REUTERS/Alexander Demianchuk (BELARUS  - Tags: SPORT ICE HOCKEY TPX IMAGES OF THE DAY)

US-Keeper Tim Thomas erlebt gegen Russland einen schwarzen Abend. Bild: Keystone

Nikolai Kulemin (7.), Alexander Owetschkin (19./Penalty), Viktor Tichonow (21., 40.), Jewgeni Kusnezow (30.) und Sergej Plotnikow (32.) erzielten die Tore für die nach dem unrühmlichen Olympia-Turnier wiedererstarkte Eishockey-Grossmacht Russland gegen die USA.

Kanada musste in der Gruppe A für seinen zweiten Sieg (4:3 gegen Tschechien) hingegen in der Schlussphase noch hart arbeiten. Trotz einer eigentlich komfortablen 4:1-Führung im Rücken wurde es noch einmal eng für den Olympiasieger, nachdem sich die Tschechen durch Jiri Novotny (53.) und Tomas Hertl (54.), der nach einem Schuss von Jaromir Jagr abstaubte, wieder auf herangekämpft hatten.

Nach dem vierten Tag ist ausser der Schweiz nur noch die Slowakei ohne Punkt. Frankreich verwandelte in der Gruppe A einen 1:3-Rückstand gegen die Slowakei noch in einen 5:3-Sieg und errang den zweiten Sieg nach dem Auftakt-Erfolg gegen Kanada im Penaltyschiessen. (dux/si)

Eishockey-WM, Gruppenspiele

Tschechien – Kanada 3:4 (1:1, 0:3, 2:0)

Russland – USA 6:1 (2:0, 4:1, 0:0)

Slowakei – Frankreich 3:5 (1:0, 2:1, 0:4)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Hockey-WM 2021 – welche Alternativen gibt es zu Minsk?

Noch hat René Fasel die WM in Weissrussland (Minsk) offiziell nicht abgesagt. Aber die Suche nach Alternativen läuft auf Hochtouren. Die grössten Chancen haben Lettland (Riga), Tschechien (Prag) und die Slowakei (Bratislava).

Eines ist für IIHF-Präsident René Fasel klar: «Wir werden die WM 2021 durchführen. Zwei Jahre ohne eine WM können wir uns nicht leisten.» Die letzte WM 2020 in der Schweiz ist ja abgesagt worden. Die Frage ist nun: wo und unter welchen Bedingungen kann die WM 2021 vom 21. Mai bis zum 6. Juni stattfinden? Geplant ist die WM 2021 in Lettland (Riga) und Weissrussland (Minsk).

Die Bedingungen sind klar. René Fasel sagt: «Notfalls führen wir die WM ohne Zuschauer durch». Ob die Mannschaften dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel