meist klar-6°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport kompakt
Eishockey

Alatalo noch zwei Spiele gesperrt

Zuger Spieler am Pranger

Alatalo noch zwei Spiele gesperrt

12.01.2015, 22:1613.01.2015, 09:03
Für diesen Check wird Alatalo mit drei Spielsperren bestraft.
Für diesen Check wird Alatalo mit drei Spielsperren bestraft.Bild: SRF

Der finnische EVZ-Verteidiger Santeri Alatalo wurde wegen eines heftigen Bandenchecks mit Verletzungsfolge gegen Bud Holloway (SC Bern) für drei Spiele gesperrt und mit einer Busse in der Höhe von 1000 Franken belegt. 

Alatalo hatte am Freitag bei der 4:6-Heimniederlage gegen den SC Bern den Kanadier in den Reihen der Gäste mit seiner Aktion ausser Gefecht gesetzt (24.). Holloway musste das Eis mit Verletzungen an der Hand und Schulter verlassen und war auch am Folgetag gegen Ambri-Piotta nicht einsatzfähig. 

Die erste von nunmehr drei Spielsperren sass Alatalo bereits am Samstag gegen Lugano ab. Aus jener Partie ist nun neu ein ordentliches Verfahren gegen Alatalos Teamkollegen Fabrice Herzog eröffnet worden. Geprüft wird, ob der Stürmer gegenüber Head-Schiedsrichter Andreas Koch tätlich geworden ist. Laut Einzelrichter Reto Steinmann wird untersucht, ob von Herzog ein Schlag beziehungsweise ein Stossen gegen den Unparteiischen erfolgt ist. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!