Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach 1:2 noch 3:2-Sieg

Überraschende Letten schlagen Finnland

epa04199872 Players of Latvia celebrate after winning the Ice Hockey World Championship 2014 match between Finland and Latvia at the Minsk arena in Minsk, Belarus, 10 May 2014. Latvia won 3-2.  EPA/ANATOLY MALTSEV

Bild: EPA

Lettlands Eishockey-Nationalteam schafft an der WM in Minsk im ersten Spiel gleich eine Überraschung. Gegen Finnland setzen sich die Letten, in Sotschi die Bezwinger der Schweiz, mit 3:2 durch.

2:1 führten die favorisierten Finnen bis in die 48. Minute, ehe die Letten noch die Wende herbei führten. Mit zwei Powerplay-Treffern innerhalb von knapp vier Minuten realisierten die Letten den aus ihrer Sicht perfekten WM-Auftakt in der «Schweizer» Gruppe B. Ein starker Auftritt gelang Kaspars Daugavins von Servette Genf mit einem Tor (dem 1:1) und einem Assist.

Im zweiten Spiel der Gruppe B startete Deutschland gegen Aufsteiger Kasachstan mit einem 2:1-Zittersieg nach Penaltyschiessen. In der Gruppe A dagegen lief am zweiten Spieltag alles nach Plan. Schweden setzte sich gegen Dänemark ebenso 3:0 durch wie Norwegen gegen Aufsteiger Italien.  Im letzten Spiel schliesslich setzte sich Kanada gegen die Slowakei mit 4:1 durch. (ram/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hischier brilliert mit Tor und Assist – Nashville rutscht in eine Krise

Nico Hischier krönt ein schwieriges, aber erfolgreiches Spiel mit einem Tor und einem Assist. Die New Jersey Devils, die ohne ihren angeschlagenen Superstar Taylor Hall antreten müssen, feiern einen 5:2-Auswärtssieg gegen die Boston Bruins.

Der Schweizer Center spielt einen grossen Teil des Spiels gegen die Bostoner Toplinie mit Brad Marchand, David Pastrnak und Patrice Bergeron und muss deshalb viel Defensivarbeit verrichten. Vor dem eigenen Tor blockt er drei Schüsse. Dennoch kommt Hischier …

Artikel lesen
Link zum Artikel