DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schweizer U18-Nati hat an der Heim-WM in Zug auch gegen Kanada keinen Stich

18.04.2015, 21:25
Die Schweizer U18 muss gegen Kanada untendurch.
Die Schweizer U18 muss gegen Kanada untendurch.Bild: freshfocus

An der U18-WM in Zug verlieren die Schweizer mit 1:4 gegen Kanada auch das zweite Spiel. 5277 Zuschauer besuchen die Arena auf der Herti-Allmend.

In den ersten beiden Turnierpartien zeigten die Schweizer durchaus gute Ansätze. Aber es fehlte beide Male an der Effizienz. Gegen Kanada erspielen sich die Schweizer schon in der ersten Minute die ersten zwei Chancen. Später vergeben Dominik Volejnicek (6.) und Makal Holdener (12.) den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt treffen Auguste Impose (25.) und Calvin Thürkauf (27.) bloss den Pfosten. Das einzige Goal gelingt Ramon Diem in der 39. Minute in Überzahl zum 1:3.

Nach den Partien gegen die Gruppenfavoriten Finnland (1:3) und Kanada (1:4) steht fest, dass die Schweizer um die Viertelfinalqualifikation bangen müssen. Am Montagabend trifft das Team von Coach Manuele Celio auf Lettland, das ebenfalls noch keinen Punkt gewonnen hat, aber immerhin gegen Kanada (6:11) und Tschechien (1:4) schon fünf Tore mehr erzielt hat als die Schweizer. Mit einem Sieg in 60 Minuten über Lettland könnten sich die Schweizer vorzeitig für die Viertelfinals vom Donnerstag qualifizieren. Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Schweizer am Dienstagabend noch auf Tschechien. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pogba trifft beim Comeback, doch Juve lässt gegen Cagliari Punkte liegen – Milan schlägt die Roma

Juventus Turin erreicht zum Auftakt der 35. Runde der Serie A gegen Abstiegskandidat Cagliari nur ein 1:1-Unentschieden. Vier Tage nach dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid schiesst Paul Pogba (45.) die nur mit einer B-Mannschaft angetretenen Turiner in Führung. Den Sarden gelingt durch Luca Rossettini (85.) noch der Ausgleich.

Zur Story