Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Yannick Weber trifft, wird geehrt und verliert – Josi und Müller mit Assist



Roman Josis Assist zum 1:0. nhl.com

Einen Sieg feiert Roman Josi mit den Nashville Predators. Der Verteidiger bereitet gegen das 1:0 vor. Sein Schuss wird vor dem Tor noch von Mike Ribeiro entscheidend abgelenkt. Es ist bereits der 39. Assist des Berners. Nashville siegt am Ende 3:2 gegen die Tampa Bay Lightning.

Das 1:3 durch Yannick Weber. nhl.com

Yannick Weber verlässt das Eis nach über 22 Minuten Einsatzzeit zwar mit einer Minus-1-Bilanz, wird aber trotzdem zum besten Spieler seines Teams gewählt und zu einem der «Stars der Partie». Er erzielt nach 15 Sekunden im dritten Drittel das 1:3 für Vancouver und bringt so nochmals die Hoffnung zurück. Doch der 9. Saisontreffer des Schweizers wird die Wende nicht herbeiführen. Vancouver verliert am Ende 1:4 gegen Colorado. Vancouver bleibt auf einem Playoff-Platz, muss aber weiterhin zittern.

Bei Colorado überzeugt Keeper Reto Berra mit 33 Paraden. Nur von Landsmann Weber muss er sich bezwingen lassen. Nach der guten Leistung in Edmonton mit 26 Paraden und nur einem Gegentreffer erhielt Berra 24 Stunden später eine weitere Bewährungschancen. Der 28-jährige Zürcher nutzte sie.

Ebenfalls einen Assist gutschreiben lässt sich Mirco Müller. Mit einem Backhand-Pass lanciert er hinter dem Tor Chris Tierney, welcher mit einem Buebetrickli das torreiche erste Drittel mit dem 3:2 krönt. Es ist das Game-Winning-Goal beim 6:4-Erfolg gegen Detroit. Allerdings sieht es im Kampf um die Playoffs weiterhin nicht gut aus für die Sharks. (fox)

NHL

Detroit – San Jose (mit Müller/1 Assist) 4:6

Tampa Bay – Nashville (mit Josi/1 Assist) 2:3

Vancouver (mit Sbisa und Weber/ 1 Tor) – Colorado (mit Berra) 1:4

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NLA und NLB

Weniger Transfers, dafür längere Bierpausen: Diese Änderungen will die Nationalliga

Die Ligaführung unter Ueli Schwarz beantragt bei den Nationalligaklubs für die Versammlung vom 11. Februar zwei interessante Änderungen für die nächste Saison (2015/16).

Erstens soll nur noch ein Transfer pro Saison innerhalb der NLA und NLB für einen Spieler möglich sein. Diese Regelung soll auch nicht durch einen Umweg über die Regionalliga ausgehebelt werden.

Weiter sollen die Pausen in der NLB von bisher 15 auf 18 Minuten verlängert werden. Begründung: Durch die Verlängerung kann in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel