DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streithähne Danielsson und Giroux kassieren nachträglich Sperren



gif girouxgif giroux

Hier haut Giroux Danielsson den Stock in die Kniekehle! gif:srf

Die Stürmer Nicklas Danielsson von den Rapperswil-Jona Lakers und Alexandre Giroux von Ambri-Piotta sind für Vergehen im Play-out-Spiel vom Donnerstag mit je einer Spielsperre belegt worden. Gegen Danielsson wurde zudem ein ordentliches Verfahren eröffnet.

Danielsson hatte Giroux in der 57. Minute gegen den Kopf gecheckt. Im Gegenzug verpasste Alexandre Giroux Nicklas Danielsoon in der 59. Minute einen Stockschlag in die Kniekehle (Slashing).

Beide Aktionen wurden vom Headschiedsrichter nicht geahndet. Jedoch sind beide Regelverstösse nach Ansicht des Einzelrichters Reto Steinmann so schwerwiegend, dass sie mit mindestens einer Spielsperre sanktioniert werden müssen. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Wie zwei HCD-Goalies die Liga auf Trab halten

Davos möchte Robert Mayer loswerden und durch Gilles Senn ersetzen. Aber das wird schwierig in die Tat umzusetzen sein. Dafür ist nun der Vertrag mit dem Wohltäter Peter Buser (84) aufgelöst worden.

HCD-Manager Marc Gianola redet nicht um den heissen Brei herum. «Ja, wir möchten den Vertrag mit Robert Mayer auflösen. Unser Ziel ist ein Buyout.». Es geht also nicht um Gesprächsbereitschaft, wenn jemand Robert Mayer haben möchte. Es geht, wenn immer möglich, um eine sofortige Trennung. Ein leihweiser Transfer zu einem anderen Klub wäre lediglich «Plan B».

Ein «Buyout» kostet allerdings viel Geld. Gut eine Million. Robert Mayer (31) hat in Davos einen Vertrag für weitere drei Jahre. Mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel