DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weber mit Kurzeinsatz

Canucks kassieren bittere Pleite gegen Oilers



Die Vancouver Canucks müssen eine bittere Niederlage verkraften. Sie verlieren das kanadische Duell gegen die Edmonton Oilers in der Heimhalle mit 2:4. David Perron und Jordan Schroeder zeigten sich in Torlaune und lieferten sich in den ersten zwei Dritteln ein Privatduell. Perron konnte zweimal für Edmonton vorlegen, Schroeder gelang zweimal der Ausgleich für die Canucks.

Im dritten Drittel bogen die Oilers dank einem Tor des Finnen Jesse Joensuu aber endgültig auf die Siegesstrasse ein und etwas mehr als eine Minute vor Schluss sorgte Perron mit einem Schuss ins leere Tor, der seinen zweiten Karriere-Hattrick komplettierte, für die definitive Entscheidung.

Der Schweizer Yannick Weber kam bei Vancouver wie am Vortag nur zu einem Kurzeinsatz (3:48 Minuten). Trotz dem Sieg bleibt Edmonton abgeschlagen das schwächste Team in der Pacific Division. Vancouver belegt weiter den vierten Platz. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum das Eishockey ein so grosses Problem mit Corona hat

Das Eishockey weltweit kämpft mit dem Coronavirus. Wie im Schweizer Eishockey kommt es auch in der NHL zu diversen Spielverschiebungen. Der Verdacht erhärtet sich, dass es auch auf dem Eis zu Übertragungen der Krankheit kommen kann.

Nicht nur im Schweizer Eishockey, auch in der NHL stellt sich das Coronavirus als grosses Problem heraus. Rund 100 Spieler wurden bereits auf die Covid-19-Liste gesetzt, jüngst auch Nico Hischier. Das bedeutet nicht unbedingt, dass sie sich mit dem Virus infiziert haben, es kann auch sein, dass sie Kontakt hatten mit einer positiv getesteten Person oder aus anderen Gründen in Quarantäne mussten.

Aktuell ist bei vier Teams der Spielbetrieb eingestellt: den New Jersey Devils, den Buffalo Sabres, …

Artikel lesen
Link zum Artikel