Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Olympia-Debakel

Russlands Eishockey-Nati bekommt einen neuen Coach



Russia's head coach Zinetula Bilyaletdinov talks to Russia's Alexander Ovechkin (L) during the third period of their men's preliminary round ice hockey game against Slovakia at the Sochi 2014 Winter Olympic Games February 16, 2014. REUTERS/Grigory Dukor (RUSSIA  - Tags: SPORT ICE HOCKEY OLYMPICS)

Sinetula Biljaletdinow steht bei Russland nicht mehr an der Bande. Bild: Keystone

Zwei Wochen nach dem frühen Viertelfinal-Out des russischen Eishockeyteams bei den Olympischen Spielen in Sotschi trennte sich der Verband wenig überraschend vom ehemaligen Lugano-Trainer Sinetula Biljaletdinow.

Bis am 10. März soll ein Nachfolger ernannt werden, der Russland an der WM in Weissrussland betreuen wird. Der 58-jährige Biljaletdinow teilt nun dasselbe Schicksal wie sein Vorgänger Slawa Bykow, von dem er 2011 den Posten als Nationaltrainer übernommen hatte. Der ehemalige Fribourg-Star Bykow beendete damals die WM in der Slowakei nur auf Platz 4; sein Vertrag wurde deshalb ebenfalls nicht mehr verlängert. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fussball

Jelavic tritt aus Nationalteam zurück

Der Kroate Nikica Jelavic hat einen Tag nach dem 1:0 seiner Teamkollegen in der EM-Qualifikation in Bulgarien den Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Der 29-jährige Stürmer von Hull City war verärgert über seine Reservistenrolle.

«Es überrascht mich, von diesem Entscheid zu hören», sagte Nationalcoach Niko Kovac. Jelavic hatte für Kroatien 36 Länderspiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Er nahm an der EM-Endrunde 2012 und an der WM-Endrunde 2014 teil. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel