Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen eines verpatzten Startdrittels: Die SCL Tigers unterliegen Olten und stehen im NLB-Final mit dem Rücken zur Wand



Tigers Spieler sind enttaeuscht, nach dem fuenften Spiel im Playoff Final der NLB zwischen den SCL Tigers und dem EHC Olten, am Freitag, 27. Maerz 2015, in der Ilfishalle Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Enttäuschung pur bei den SCL Tigers nach der bitteren 2:4-Heimniederlage. Bild: KEYSTONE

Im NLB-Playoff-Final verlieren die SCL Tigers mit 2:4 zum zweiten Mal ein Heimspiel gegen den EHC Olten und liegen in der Finalserie mit 2:3 zurück.

Schon vor einem Jahr verloren die Langnauer als Favorit den Playoff-Final der NLB, damals gegen den EHC Visp, der in der Qualifikation bloss auf Platz 5 gekommen war. Auch Olten startete vor fünf Wochen lediglich als Fünfter in die Playoffs, die Solothurner legen aber exzellente Leistungen aufs Eis. Den Auswärtssieg im fünften Finalspiel verdiente sich Olten dank einer brillanten Leistung im ersten Abschnitt, die mit drei Goals und einer 3:0-Führung honoriert wurde. Diesem Rückstand liefen die Langnauer bis zuletzt erfolglos hinterher.

Die Emmentaler sind selbst schuld, dass dem Gegner jetzt bloss noch ein Sieg zum Meistertitel fehlt. Langnau begann die Partie miserabel. Es drohte bis zur 24. Minute ein Debakel in Form einer Kanterniederlage. Die Langnauer luden Olten geradezu zum Toreschiessen ein. Beim 0:1 durch Shayne Wiebe (7.) liessen sich die SCL Tigers überlaufen. Vor dem 0:2 durch Justin Feser (13.) leistete sich Tigers-Verteidiger Massimo Ronchetti einen Fehlquerpass in der eigenen Zone. Und beim 0:3 durch Remo Hirt (17.) kümmerte sich mit Julien Bonnet ein anderer Langnauer Back nicht um seinen Gegenspieler. Und Goalie Damiano Ciaccio hielt während dieser schlimmen zehn Minuten kaum einen Schuss.

Ab der 24. Minute bot sich ein komplett anderes Bild. Mit nur drei Spielern auf dem Eis gelang Adrian Gerber in Unterzahl das erste Langnauer Tor. Danach leistete sich Olten innerhalb von siebeneinhalb Minuten fünf Strafen und verschuldete auch noch einen Penalty. Langnau verkürzte in der 30. Minute durch Lukas auf 2:3; der Ausgleich gelang aber nicht. Den Penalty hatte beim Skore von 1:3 Chris DiDomenico ziemlich kläglich verschossen. (si/twu)

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So stehen die Playoff-Chancen der Teams im Strichkampf (für den SCB sieht's nicht gut aus)

Sieben Teams kämpfen in der National League um die vier letzten Playoff-Plätze. Mittendrin steckt auch der SC Bern. Es sieht nicht gut aus für den Meister.

Endspurt! Die National League geht in die entscheidende Phase vor den Playoffs. Noch neun – aber teilweise auch nur noch sieben – Spiele stehen an bis zum Ende der Regular Season. Bern und Fribourg stehen dabei immer noch unter dem Strich. Und auch Lugano hat die Playoff-Teilnahme noch alles andere als gesichert.

Wir zeigen auf, wer das härteste Restprogramm hat – und wo die Playoff-Chancen am grössten sind.

Im Teletext sind sie zwar noch nicht grün, doch die Teams auf den ersten vier Rängen …

Artikel lesen
Link zum Artikel