DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eishockey-WM

Owetschkin gibt Entwarnung, das Knie ist okay

19.05.2014, 19:48

Der russische Starstürmer Alexander Owetschkin hat sich an der WM in Minsk in der Partie gegen Deutschland (3:0) nicht schlimmer verletzt. Auf Twitter postete er ein Bild, auf dem er mit dem Daumen nach oben zeigte. Zudem schrieb er: «Alles ok.»

Dennoch wird Owetschkin am Dienstag im abschliessenden Vorrundenspiel gegen Weissrussland fehlen. Der Einsatz am Donnerstag im Viertelfinal ist offen. Er wird jedenfalls in Minsk beim Team bleiben.

Owetschkin hatte sich gegen Deutschland im letzten Drittel nach einem unnötigen Check auf offenem Eis von Marcus Kink am rechten Knie verletzt und konnte das Eis nur mit Hilfe verlassen. Die ersten Bilder liessen Schlimmes erahnen. In der Folge wurde er in einem Spital untersucht, kurz nach Mitternacht war er aber bereits wieder im Hotel zurück. Kink wurde für das Vergehen mit einer Spielsperre belegt.

Owetschkin bildete bislang mit Viktor Tichonow und Sergej Plotnikow eine äusserst gefährliche Sturmlinie. Mit drei Toren und sechs Assists liegt der Stürmer der Washington Capitals in der Skorerwertung auf dem 3. Platz. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die «Habs» leben noch: Montreal kann in der Serie gegen Tampa Bay verkürzen

In den NHL-Playoffs gelingt den Montreal Canadiens der zweite Sieg in Serie. Der Rekordchampion besiegt Tampa Bay vor heimischer Kulisse 2:1.

Zur Story