Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Davos ohne Marc Wieser – dafür wird Perttu Lindgren fitgespritzt

Torhueter Lukas Flueeler, links, von Zuerich spielt um den Puck gegen Perttu Lindgren, rechts, von Davos beim ersten Playoff-Finalspiel der National League A zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos am Donnerstag, 2. April 2015, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Perttu Lindgren wird heute Abend im vierten Spiel gegen die ZSC Lions Keeper Lukas Flüeler wieder fordern. Bild: KEYSTONE

Der HC Davos muss auch im vierten Playoff-Final-Spiel auf Flügelfräse Marc Wieser verzichten. Er leidet nach wie vor an der Gehirnerschütterung, die er sich in der ersten Finalpartie bei einem Zusammenstoss mit ZSC-Verteidiger Henrik Tallinder Zugezogen hat.

Dafür beginnt Mittelstürmer Perttu Lindgren die Partie. Er kann allerdings nur dank einer schmerzstillenden Spritze spielen – seine Präsenz auf der Centerposition ist für den HCD entscheidend. 



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Tag ist gekommen – Arno Del Curto ist nicht mehr Trainer des HC Davos

Paukenschlag beim HC Davos: Der «ewige» Trainer Arno Del Curto hat seinen Rücktritt erklärt. Er stand beim Rekordmeister seit 1996 an der Bande und führte den Klub in dieser Zeit zu sechs Meistertiteln.

Der Klub schwärmt in einer Mitteilung vom langjährigen Coach: «Einzigartig die leidenschaftliche Art, mit der er seine Spieler formte. Und mit einem ausgeprägten, offensiven Tempospiel hat er nicht nur die HCD-Fans, sondern sämtliche Anhänger von attraktivem, spektakulärem Eishockey …

Artikel lesen
Link zum Artikel