DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Noch ein nordischer Topstürmer für Lugano? Die Tessiner verpflichten wohl Tony Martensson

17.04.2015, 12:2317.04.2015, 13:11
Über 100 Einsätze hatte Tony Martensson bereits für die schwedische Nationalmannschaft.
Über 100 Einsätze hatte Tony Martensson bereits für die schwedische Nationalmannschaft.Bild: AP

Der HC Lugano verpflichtet offenbar einen weiteren Topstürmer aus dem hohen Norden. Gemäss der «Neuen Luzerner Zeitung» komplettiert der Schwede Tony Martensson das Ausländer-Quartett.

Aktuell ist der 34-jährige Center mit SKA St.Petersburg im Final der Kontinental Hockey League gegen Bars Kasan engagiert. Das dürfte der Grund sein, weshalb der Transfer noch nicht offizialisiert worden ist. Martensson spielt seit fünf Jahren für das KHL-Spitzenteam, dazu kommt eine Saison mit Kasan (2008/09 als erster Meister der damals neu eingeführten Meisterschaft). In über 400 Partien im länderübergreifenden Championat brachte es der Powerplay-Spielmacher auf knapp 300 Punkte.

Der schwedische Weltmeister von 2006, der mehr als 100 Länderspiele für die «Tre Kronor» bestritten hat, soll in Lugano nach dem abermaligen Out in den Playoff-Viertelfinals für neue Impulse sorgen. Seine Landsleute Fredrik Petterson und Linus Klasen waren in der NLA-Qualifikation dieser Saison die Nummern 1 und 2 der Skorerliste. Das Duo hat, wie auch der Finne Ilari Filppula (bis 2016), weiterlaufende Verträge bis 2017 respektive 2018. (si/twu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hawks gegen Wizards wieder im Hintertreffen

Die Atlanta Hawks müssen in den NBA-Playoff-Viertelfinals gegen die Washington Wizards die zweite Niederlage hinnehmen. Ohne den verletzten Thabo Sefolosha liegt Atlanta in der Serie 1:2 zurück.

Zur Story