DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey

Sven Lindemann bleibt ein Tiger 



Der 36-jährige Bündner Sven Lindemann, Sohn des legendären Guido Lindemann, hat einen Tag nach dem Ausscheiden in den Cup-Viertelfinals gegen den SC Bern (1:4) den auslaufenden Vertrag mit NLB-Leader SCL Tigers um eine weitere Saison verlängert. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Fertig Krise, Vollgas bei den Löhnen – die entlarvten Hockey-Heuchler

Ach, wie gross war das Wehklagen über zu hohe Löhne. Die Hockey-Klubs debattierten scheinbar ernsthaft über eine Lohnobergrenze. Weil es so einfach nicht mehr weitergehen könne. Nun ist hochoffiziell bestätigt: alles pure Heuchelei.

In den letzten Monaten haben die Klubgeneräle gebetsmühlenartig über zu hohe Löhne gejammert und eifrig an einem «Salary Fairplay», an einer Art Lohnbeschränkung gebastelt. Das Konzept sah vor, dass die Klubs mit schmerzhaften Bussen belegt werden, wenn die definierte Gesamtsumme für die Löhne überschritten wird. Nur die ZSC Lions haben sich von allem Anfang an offen und transparent diesem Ansinnen widersetzt.

Nun hat das Bundesamt für Sport (BASPO) den Klubs diese Arbeit sozusagen abgenommen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel