Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pech für Natidebübtant

Walsky fällt für fünf bis sechs Wochen aus 



07.04.2014; Rapperswil; Eishockey - Training Schweiz;
Eric Walsky (Andy Mueller/freshfocus)

Bild: freshfocus

Eric Walsky fällt für das heutige Testspiel der Schweizer Nationalmannschaft in Arosa gegen Weltmeister Schweden aus. Beim in Lugano tätigen gebürtigen Amerikaner machte sich nach der 1:4-Niederlage am Mittwoch gegen den gleichen Gegner eine ältere Oberschenkelverletzung wieder bemerkbar.

Der Center, der in Rapperswil-Jona sein erstes Länderspiel bestritt, fällt für fünf bis sechs Wochen aus.

Damit ist für Walsky die WM in Minsk (9. bis 25. Mai) selbstredend kein Thema mehr. Sean Simpson verzichtet auf eine Nachnomination. 

Weil vor der ersten Partie gegen Schweden bereits Verteidiger Alessandro Chiesa wegen einer Verletzung hatte absagen müssen, stehen dem Nationaltrainer in Arosa nur noch sieben Verteidiger und elf Stürmer zur Verfügung. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Vergiss Corona! Das ist uns im ersten Monat National League auf dem Eis aufgefallen

Ein Blick zurück, der Corona für einmal beiseite lässt. Diese 9 Punkte oder Spieler sind uns im ersten Monat der neuen National-League-Saison besonders ins Auge gesprungen.

Das Coronavirus dominiert weiterhin das Weltgeschehen. Auch die heimische Eishockey-Meisterschaft ist nicht davon ausgenommen. 24 Spielverschiebungen gab es alleine letzte Woche in der National League und in der Swiss League. Und es ist nicht abzusehen, dass diese Probleme bald gelöst werden können.

Da gerät der sportliche Aspekt fast ein wenig ins Hintertreffen. Das wollen wir ändern. Wir drängen Corona, so gut es geht, in den Hintergrund und blicken zurück auf neun Dinge, die uns im ersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel