Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zu wenig Unterstützung

Blatter-Herausforderer Champagne muss aufgeben



FIFA Presidential candidate Jerome Champagne listens to questions during a coalition meeting on FIFA reform at the European Parliament in Brussels on Wednesday, Jan. 21, 2015. (AP Photo/Geert Vanden Wijngaert)

Bild: Geert Vanden Wijngaert/AP/KEYSTONE

Jérôme Champagne kann nicht für das FIFA-Präsidentenamt kandidieren. Er habe nur drei statt der notwendigen fünf nationalen Verbände als Unterstützer gewinnen können, so der Franzose. Der frühere Funktionär des Weltverbandes hatte im Januar 2014 seine Bewerbung als erster publik gemacht.

Im Rennen um das wichtigste Funktionärsamt im Weltfussball sind neben Blatter noch drei andere Bewerber: FIFA-Vizepräsident Prinz Ali bin al-Hussein aus Jordanien, der holländische Verbandschef Michael van Praag und der ehemalige Profi Luis Figo aus Portugal. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Handball

Deutscher Hüne zu GC/Amicitia

GC/Amicitia engagierte den deutschen Goalgetter Daniel Stahl (32). Der NLA-Torschützenkönig von 2011 und 2012 hat in bislang 187 NLA-Spielen 1100 Tore erzielt. 

In den letzten sechs Saisons stand der 2,04 m grosse Hüne bei Fortitudo Gossau unter Vertrag. Stahl war über die zweite Bundesliga sowie Norwegen in die Schweiz gekommen. Pfadi Winterthur (2007) war seine erste Station in der Schweiz. (si/syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel