Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Konterfei am Formel-1-Auto

Hommage von Williams an Ayrton Senna

Ayrton Senna

Bild: Twitter/@WilliamsRacing

Williams, das ehemalige Team von Ayrton Senna, wird in der nächste Woche in Melbourne beginnenden Formel-1-Saison mit einem Bild auf dem Auto an den tödlich verunglückten dreifachen Weltmeister erinnern. Ayrton Senna, der legendäre Brasilianer, war am 1. Mai 1994 in Imola in einem Williams ums Leben gekommen.

Die Williams werden nicht nur das Logo der Senna-Stiftung, sondern auf der linken Seite der Nase auch ein Abbild des Ex-Champions tragen. «Dieses neue Logo ist unsere Art, seine Erfolge als Fahrer, aber auch die grossartige Arbeit seiner Stiftung zu würdigen», sagte Teamchef Frank Williams. Die Senna-Stiftung setzt sich unter anderem für die Bildungschancen benachteiligter Kinder in Brasilien ein. Schon in der Vergangenheit fuhr Senna als Logo auf dem Williams mit, jedoch nie so prominent wie in der neuen Saison. (ram/si)



Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot – er starb am Montag in Zürich

Der Österreicher Niki Lauda zählte zu den Grossen in der Formel-1-Geschichte. Dreimal holte er den WM-Titel. Legendär wurde er durch den Horror-Unfall 1976 auf dem Nürburgring und seine Rückkehr nach nur 42 Tagen. Nun ist er mit 70 Jahren in Zürich gestorben.

Der Formel-1-Weltmeister und Flugunternehmer Niki Lauda starb am Montag, wie seine Familie am frühen Dienstagmorgen mitteilte. Eine Sprecherin der Fluggesellschaft Laudamotion, dessen Namensgeber Niki Lauda ist, schrieb im Namen der Familie Lauda: «In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag, den 20.05.2019 im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist. Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und bleiben unvergesslich.»

Laut seiner Familie …

Artikel lesen
Link zum Artikel