Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Konterfei am Formel-1-Auto

Hommage von Williams an Ayrton Senna



Ayrton Senna

Bild: Twitter/@WilliamsRacing

Williams, das ehemalige Team von Ayrton Senna, wird in der nächste Woche in Melbourne beginnenden Formel-1-Saison mit einem Bild auf dem Auto an den tödlich verunglückten dreifachen Weltmeister erinnern. Ayrton Senna, der legendäre Brasilianer, war am 1. Mai 1994 in Imola in einem Williams ums Leben gekommen.

Die Williams werden nicht nur das Logo der Senna-Stiftung, sondern auf der linken Seite der Nase auch ein Abbild des Ex-Champions tragen. «Dieses neue Logo ist unsere Art, seine Erfolge als Fahrer, aber auch die grossartige Arbeit seiner Stiftung zu würdigen», sagte Teamchef Frank Williams. Die Senna-Stiftung setzt sich unter anderem für die Bildungschancen benachteiligter Kinder in Brasilien ein. Schon in der Vergangenheit fuhr Senna als Logo auf dem Williams mit, jedoch nie so prominent wie in der neuen Saison. (ram/si)

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

99
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

99
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schneller als der Weltmeister

Diese Frau trocknete Sebastian Vettel ab

Bei Testfahrten in der Formel 1 haben die Rundenzeiten grundsätzlich wenig Gewicht. Aber wenn ein Neuling dem dreifachen Weltmeister Sebastian Vettel fast sieben Zehntel abnimmt – und erst noch eine Frau ist – dann lässt dies doch aufhorchen.

Susie Wolff durfte am Mittwoch erstmals Formel-1-Testfahrten bestreiten. In Barcelona sorgte die Britin mit Wohnsitz in der Schweiz dabei gleich für Aufsehen.

Kurz nach dem Start der Tests drehte sie sich und landete im Kiesbett. Gegenüber der «Bild» erklärte die 31-Jährige den Zwischenfall: «Es ist einfach ein total anderes Auto als letztes Jahr. Da steckt so viel Drehmoment drin, das musst du erst einmal unter Kontrolle halten. Es passierte in meiner zweiten Runde. Als ich vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel