DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auch Nürburg verzichtet – 2015 gibt es definitiv kein Formel-1-GP in Deutschland

19.03.2015, 17:2519.03.2015, 17:28
Auf dem Nürburgring fahren in diesem Jahr keine Formel-1-Boliden.
Auf dem Nürburgring fahren in diesem Jahr keine Formel-1-Boliden.Bild: AP

Wie befürchtet findet in diesem Jahr in Deutschland kein Formel-1-Rennen statt. Die letzten (leisen) Hoffnungen haben sich mit dem Entscheid der Organisatoren in Nürburg, auf die Durchführung des Grand Prix zu verzichten, zerschlagen. Die Verantwortlichen in Hockenheim, das als Ersatzvariante im Gespräch gewesen war, hatten schon Tage zuvor eine Absage erteilt.

Der Ausfall des diesjährigen Grand Prix von Deutschland, der am 19. Juli vorgesehen war, hat seinen Ursprung im monetären Bereich. Diesbezüglich konnten die Betreiber des Nürburgrings, die sich schon seit Jahren mit finanziellen Problemen konfrontiert sehen, mit Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone keine Einigung erzielen.

In der Eifel waren sie nicht mehr gewillt, das immense Defizit zu tragen. Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren in Hockenheim, wo der Grosse Preis von Deutschland seit 2008 alternierend mit Nürburg durchgeführt wurde, ein Minus von rund zwei Millionen Euro zu beklagen.

Die Formel-1-WM 2015 umfasst nach den gescheiterten Verhandlungen in Nürburg noch 19 Grands Prix. In Deutschland war Ecclestone mit seinem Zirkus letztmals im Jahr 2007 nicht zu Gast gewesen. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil Cristiano Ronaldo einen Penalty verschiesst: Real verliert Barça im Titelrennen aus den Augen

Der FC Barcelona feiert in der 36. Runde der Primera Division einen lockeren 2:0-Heimsieg gegen Real Sociedad. Der brasilianische Superstar Neymar bringt die klar dominierenden Katalanen kurz nach der Pause 1:0 in Führung. 

Zur Story