DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für einmal steht Mercedes nicht an der Spitze: Räikkönen entscheidet das erste Training in Bahrain für sich

17.04.2015, 14:5117.04.2015, 15:07
Der schnellste in Bahrain: Kimi Räikkönen im Ferrari entscheidet das erste Training für sich. 
Der schnellste in Bahrain: Kimi Räikkönen im Ferrari entscheidet das erste Training für sich. Bild: Luca Bruno/AP/KEYSTONE

Für einmal liegen in der Formel 1 nicht die Fahrer von Mercedes an der Spitze eines Klassements. Kimi Räikkönen im Ferrari fährt im ersten Training für den Grand Prix von Bahrain Bestzeit.

Nico Rosberg und Vorjahressieger Lewis Hamilton, die sich nicht an der Jagd nach guten Rundenzeiten beteiligten und sich auf die Abstimmungsarbeiten für das Rennen vom Sonntag konzentrierten, belegten die Plätze 15 beziehungsweise 16.

Mit unterschiedlichen Strategien waren auch die Fahrer des Teams Sauber unterwegs. Felipe Nasr belegte Platz 8, Marcus Ericsson ist in der Rangliste auf Position 17 zu finden. Hinter Räikkönen klassierte sich dessen Teamkollege Sebastian Vettel. Dritter wurde Valtteri Bottas im Williams. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rosberg erstmals auf der Pole –Sauber auf Rängen 15 und 16

Erstmals steht in dieser Saison nicht Lewis Hamilton auf dem besten Startplatz. Im fünften Rennen der Saison war sein Mercedes-Teampartner Nico Rosberg um 0,267 Sekunden schneller.

Zur Story