Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Training zum GP von Russland

Klare Bestzeit für Hamilton in Sotschi



epa04439599 British Formula One driver Lewis Hamilton of Mercedes AMG GP in action during the first practice session at the Sochi Autodrom circuit, in Sochi, Russia 10 October 2014. The 2014 Formula One Grand Prix of Russia will take place on 12 October 2014.  EPA/SRDJAN SUKI

Hamilton dominiert das Training in Sotschi. Bild: SRDJAN SUKI/EPA/KEYSTONE

Der WM-Leader Lewis Hamilton gibt auch zum Auftakt der Grand-Prix-Premiere in Sotschi den Ton an. Der Engländer fährt überlegene Tagesbestzeit.

Am Morgen hatte sich Hamilton noch um 65 Tausendstel von Teamkollege Nico Rosberg schlagen lassen müssen. Während der zweiten anderthalb Stunden war der Engländer aber eine Klasse für sich. Er führt das Tagesklassement mit über acht Zehnteln Vorsprung vor dem Dänen Kevin Magnussen im McLaren an. Rosberg reihte sich auch noch hinter Fernando Alonso im Ferrari als Vierter ein. 

Im Team Sauber kam Sergej Sirotkin am Morgen zu seinem ersten Einsatz an einem Grand-Prix-Wochenende. Der Russe, normalerweise in der Formel Renault 3.5 tätig, sass im ersten Training anstelle des Mexikaners Esteban Gutierrez im Auto. Sirotkin belegte Platz 17. Auf seiner besten Runde war er gut vier Zehntel langsamer als Adrian Sutil im anderen Sauber-Auto. Der Deutsche wurde Fünfzehnter. Den gleichen Platz belegte Sutil auch nach dem zweiten Training. Gutierrez kam über Rang 18 nicht hinaus.  

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nachfolger von Tobias Stephan

Goalietalent Nyffeler vom ZSC zu Servette

Servette Genf hat mit einem Vertrag bis 2017 einen Nachfolger für den zu Zug abwandernden Natigoalie Tobias Stephan verpflichtet. Von den ZSC Lions kommt der erst 19-jährige Melvin Nyffeler, der in dieser Saison einen famosen NLA-Einstand gab.

Nyffeler war im Herbst in seinen ersten beiden NLA-Einsätzen ohne Gegentor geblieben (je 29 Paraden in Genf und Zug) – das war vor ihm noch keinem anderen Keeper gelungen. In bislang 15 NLA-Saisonspielen erreichte Nyffeler eine Abwehrquote von 96,01 …

Artikel lesen
Link zum Artikel