DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1

Alonso kann das Spital verlassen



epa04636712 Spanish Formula One driver Fernando Alonso (L) of McLaren gestures as he leaves the hospital in Barcelona, north-eastern Spain, 25 February 2015. Alonso was admitted to the General Hospital of Catalunya on 22 February 2015 after he suffered an accident during a pre-season training session at Montmelo racetrack in Barcelona.  EPA/ALEJANDRO GARCIA

Daumen hoch bei Fernando Alonso. Bild: EPA/EFE

Drei Tage nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Testfahrten hat Fernando Alonso das Spital in Barcelona verlassen können. Der 33-jährige Spanier reist nun zu seiner Familie, um sich auszuruhen.

Damit wird der zweifache Weltmeister bei den letzten Testfahrten vor dem Saisonstart am 15. März in Melbourne, die von morgen Donnerstag bis am Sonntag auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona stattfinden, nicht dabei sein, teilte das McLaren-Team mit.

Alonso war am Sonntag mit seinem Auto gegen eine Begrenzungsmauer geprallt. Das Team nannte als Ursache heftige Windböen. Als Ersatz wird neben Stammpilot Jenson Button der dänische Reservefahrer Kevin Magnussen den McLaren bei den Abschlusstests steuern. (si/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Formel 1

Rosberg unterschreibt langjährigen Vertrag mit Mercedes

Nico Rosberg (29) bindet sich langfristig an das Formel-1-Team Mercedes. Der WM-Leader hat sich mit seinem aktuellen Arbeitgeber auf einen neuen, für mehrere Jahre gültigen Vertrag geeinigt. Der bisherige Kontrakt wäre am Ende der kommenden Saison ausgelaufen.

Rosberg fährt seit 2010 für Mercedes. In dieser Zeit hat er sechs Grand Prix gewonnen, drei davon in der laufenden Saison. In der WM-Gesamtwertung liegt der Deutsche nach 9 von 19 Rennen als Führender vier Punkte vor seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel