DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Formel 1

Rookie Magnussen mit Bestzeit bei Tests in Bahrain

20.02.2014, 16:29
Der Däne Kevin Magnussen war heute in Bahrain am schnellsten unterwegs.
Der Däne Kevin Magnussen war heute in Bahrain am schnellsten unterwegs.
Bild: Getty Images Europe

Am zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten in Bahrain gelang Kevin Magnussen im McLaren-Mercedes die Bestzeit. Der Rookie war um über eineinhalb Sekunden schneller der letztjährige Sauber-Pilot Nico Hülkenberg im Force India. Der Deutsche und der Däne waren die beiden einzigen Fahrer, die mit superweichen Reifen gefahren sind.

Einen Aufwärtstrend gabs bei Red Bull-Renault, das bei allen bisherigen Testfahrten mit grossen Kühlungsproblemen zu kämpfen hatte. Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel konnte gestern in Manama mit 58 Runden mehr Kilometer abspulen als das Team an allen fünf bisherigen Testtagen 2014 zusammen.

Im Sauber-Team kämpfte gestern auch Esteban Gutierrez (9. Rang; 5,807 zurück) mit Problemen des Bremssystems. (si/dux)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL

Pittsburgh nur noch einen Sieg vom Halbfinaleinzug entfernt – Diaz vor Saison-Aus

Pittsburgh ist noch einen Sieg entfernt vom erneuten Einzug in die NHL-Playoff-Halbfinals. In der Serie gegen die New York Rangers liegen die Penguins nach einem 4:2-Auswärtserfolg mit 3:1 in Führung.

Pittsburghs dritter Sieg in Serie war zweifellos verdient. Das Team aus Pennsylvania hatte fast doppelt soviele Torschüsse abgegeben wie die Gastgeber (27:15). Die Rangers liessen sich bei den Gegentreffern zum 1:2 von Brandon Sutter (39./Shorthander) und 1:3 von Jussi Jokinen (48.) auskontern. Bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel