DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Andrej Chomutow

Weltmeister und Olympiasieger neuer Trainer in Düdingen



Die beiden sowjetischen Spieler Wjatscheslaw Bykow, rechts, und Andrej Chomutow, links, posieren im Mai 1990 im Eisstadion Allmend in  Bern bei einem Spiel der Eishockey-Weltmeisterschaft. (KEYSTONE/Str)

Chomutow (links) und Bykow im Dress der Sowjetunion. Bild: KEYSTONE

Gottérons früherer Star-Stürmer Andrej Chomutow (53) hat sich laut den «Freiburger Nachrichten» für zwei Jahre als Trainer der Elite-B-Junioren von SenSee Future in Düdingen verpflichtet. Der siebenfache Weltmeister und dreifache Olympiasieger mit der früheren Sowjetunion und ehemalige Headcoach in der KHL (Dynamo Moskau, Nowosibirsk, Barys Astana/Kas) war zuletzt bei La Chaux-de-Fonds als Elite-Junioren-Trainer aktiv gewesen.

Am Zustandekommen der Zusammenarbeit von Chomutow ist auch Fribourg-Gottéron als übergeordnete Organisation von SenSee finanziell beteiligt. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel