DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Andy Egli und der FC Luzern gehen getrennte Wege



Matthias Hueppi und Andy Egli moderieren fuer das Schweizer Fernsehens (SRF) das Geschehen vor dem Cupfinal zwischen dem FC Basel und dem FC Luzern am Mittwoch, 16. Mai 2012, im Stade de Suisse Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

Andy Egli, hier als Experte für «SRF» tätig, verlässt den FC Luzern im Sommer.  Bild: KEYSTONE

Andy Egli ist nur noch bis Ende Saison als Nachwuchschef des FC Luzern tätig. Der 77-fache Schweizer Internationale verlässt die Innerschweizer aufgrund einer Reorganisation in der Nachwuchsabteilung auf eigenen Wunsch.

Mit der neuen Ausgangslage konnte sich Egli nicht identifizieren, teilte der FCL in einem Communiqué mit. Der 56-Jährige hatte die Stelle als Nachwuchschef des FC Luzern im Juli 2013 als Nachfolger von Laurent Prince, der mittlerweile Technischer Direktor beim Schweizerischen Fussball-Verband ist, angetreten. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unentschieden nach St. Gallens Startfurioso und Luzerns Endspurt

Der FC Luzern verhindert die zweite Niederlage im zweiten Spiel mit der letzten Aktion des Spiels. Varol Tasar trifft in St. Gallen in der 96. Minute zum 2:2.

So perfekt der Match für die St. Galler Fans begonnen hatte, so bitter endete er. 25 Minuten lang bekamen die über 12'000 Zuschauer alles das zu sehen, was sie im Stadion so lange nicht miterleben durften. Die Ostschweizer überrollten den FC Luzern zwei Monate nach dem verlorenen Cupfinal richtiggehend. Zweimal profitierten sie in der Startviertelstunde vom schwachen Abwehrverhalten der Luzern, das sich durch die ganze Partie zog. Victor Ruiz traf in der 1. Minute nach einem Ballverlust von …

Artikel lesen
Link zum Artikel