Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

250 Kilogramm schwerer Blindgänger

Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Fussballstadion von Dortmund gefunden – mehrere Personen müssen evakuiert werden

Bei Umbauarbeiten im VIP-Bereich des Signal Iduna Parks wurde heute eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Dabei handelt es sich um einen 250 Kilogramm schweren Blindgänger britischer Herkunft, welcher mittlerweile entschärft wurde.

Die Pressekonferenz des BVB vor dem Revierderby gegen Schalke 04 musste allerdings ins Trainingszentrum Brackel verlegt werden. Rund ums Stadion mussten mehrere Personen evakuiert werden. Laut dem Entschärfer Rainer Woitscheck war der Zünder der britischen Bombe noch intakt.

(cma)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lucien Favre zeigt bei Dortmund, dass er zu den besten Trainern der Welt gehört

Im Stile eines Magiers. Lucien Favre hat bei Borussia Dortmund im Rekordtempo talentierte Puzzleteilchen zu einer Einheit zusammengefügt.

Lucien Favre sieht etwas bleich und abgekämpft aus. Eben noch ist er sich mit seinem Staff in den Armen gelegen und hat den 2:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach gefeiert. Jetzt wartet noch die allerletzte Pressekonferenz des Jahres, bevor über Weihnachten endlich ein paar Tage der Ruhe in der Schweizer Heimat anstehen. Vielleicht wird Favre erst dann so richtig bewusst, was sich in seinem ersten halben Jahr als Trainer von Borussia Dortmund alles ereignet hat.

Dass seine Mannschaft als Leader …

Artikel lesen
Link zum Artikel