DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

UEFA bestraft Rumänien und Ungarn nach Ausschreitungen



Hungary's coach  coach Pal Dardai reacts after their Euro2016 qualifying soccer match against Romania at National Arena in Bucharest October 11, 2014.  REUTERS/Bogdan Cristel (ROMANIA  - Tags: SPORT SOCCER)

Das Spiel zwischen Rumänien und Ungarn wurde von Ausschreitungen überschattet. Bild: BOGDAN CRISTEL/REUTERS

Wegen der Ausschreitungen beim EM-Qualifikationsspiel am 11. Oktober in Bukarest hat die UEFA die Verbände aus Rumänien und Ungarn mit teilweisen Zuschauerausschlüssen und Geldstrafen belegt.

Rumänien muss im nächsten Heimspiel in der Qualifikation am 14. November gegen Nordirland einen Zuschauerblock schliessen und 32'000 Euro Busse zahlen. Ungarn muss im kommenden Heimspiel am gleichen Tag gegen Finnland auf mindestens 2500 Zuschauer verzichten und 30'000 Euro zahlen. Ausserdem muss sich der ungarische Verband mit dem rumänischen wegen der Beseitigung der Schäden in Verbindung setzen, die ungarische Fans im Nationalstadion verursacht hatten. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel