DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach Sperre

Simunic will sich WM-Teilnahme erstreiten

09.04.2014, 20:09

Der kroatische Internationale Josip Simunic zieht mit seiner Sperre vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne. Die FIFA sperrte den 36-jährige Verteidiger für zehn Länderspiele wegen einer diskriminierenden, faschistischen Geste nach dem WM-Barrage-Rückspiel der Kroaten gegen Island.

Simunic hofft, in einem CAS-Schnellverfahren eine Umwandlung in eine Bewährungsstrafe zu erwirken, um doch noch an der WM in Brasilien teilnehmen zu können. Von der FIFA-Berufungskommission war sein Einspruch zurückgewiesen worden. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL

Pittsburgh nur noch einen Sieg vom Halbfinaleinzug entfernt – Diaz vor Saison-Aus

Pittsburgh ist noch einen Sieg entfernt vom erneuten Einzug in die NHL-Playoff-Halbfinals. In der Serie gegen die New York Rangers liegen die Penguins nach einem 4:2-Auswärtserfolg mit 3:1 in Führung.

Pittsburghs dritter Sieg in Serie war zweifellos verdient. Das Team aus Pennsylvania hatte fast doppelt soviele Torschüsse abgegeben wie die Gastgeber (27:15). Die Rangers liessen sich bei den Gegentreffern zum 1:2 von Brandon Sutter (39./Shorthander) und 1:3 von Jussi Jokinen (48.) auskontern. Bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel