DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Visa-Problemen

Zukanovic flog aus dem bosnischen WM-Kader 



Ervin Zukanovic ist aus dem bosnischen WM-Team ausgeschlossen worden. Nationalcoach Safet Susic entschied sich zu diesem Schritt, nachdem sich der für KAA Gent in Belgien spielende Verteidiger mit dem Verband angelegt hatte.

Zukanovic konnte am Dienstag nicht mit dem Rest der Mannschaft in die USA reisen, weil er das Visum für die Einreise nicht rechtzeitig erhalten hatte. Daraufhin meinte der sechsfache Internationale: «Wie ist so etwas möglich? Es ist die Schuld des Verbandes.» Es seien haltlose Anschuldigungen, teilte der Verband gestern in einer Medienmitteilung mit.

Susic habe nach Rücksprache mit seinem Staff und den Spielern entschieden, auf Zukanovic zu verzichten. Da Susic Anfang Mai 24 Spieler aufgeboten hat, muss er keinen nachnominieren. Bis am 2. Juni muss jede Mannschaft sein 23-Mann-Kader bekannt geben. (si/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank den US Open

Cilic und Nishikori in den Top Ten

US-Open-Sieger Marin Cilic und Final-Gegner Kei Nishikori sind nach dem Grand-Slam-Turnier in New York in die Top Ten des ATP-Rankings vorgestossen. Beide waren schon einmal unter den besten zehn klassiert. 

Kei Nishikori hatte es im Mai dieses Jahres schon einmal in die Top Ten geschafft, kam aber nicht über Platz 9 hinaus. Nun erreichte er dank dem Sprung von Rang 11 auf Rang 8 seine beste Klassierung. So weit oben wie er figurierte im Ranking noch nie ein Japaner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel