Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

35 Millionen weniger

Manchester United mit massiv weniger Gewinn

Bei Manchester United schlägt das schlechte Abschneiden der vergangenen Saison auf die Bilanz durch. Der Umsatz werde im laufenden Geschäftsjahr 2014/15 auf 385 bis 395 Millionen Pfund sinken, der Gewinn auf 90 bis 95 Millionen Pfund, hiess es von Klubseite.

Das Vorjahr hatte der Verein noch mit einem Umsatz von 433 Millionen Pfund und einem Gewinn im Kerngeschäft von 130 Millionen abgeschlossen. Grund für den Gewinnrückgang sind die verpasste Europacup-Qualifikation (erstmals seit 1995) und die Abfindungen nach der Entlassung von Trainer David Moyes im April. (si) 



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Für diese Abwehr-Aktion wird Virgil van Dijk gerade abgefeiert – und das völlig zu Recht

Für 84,65 Millionen Euro holte ihn der FC Liverpool im Januar 2018 vom FC Southampton und macht ihn damit zum teuersten Verteidiger der Welt. Doch die Investition hat sich gelohnt: Virgil van Dijk gilt mittlerweile als bester Innenverteidiger der Welt. Warum, bewies der 27-jährige Holländer beim 2:1-Zittersieg gegen Tottenham einmal mehr.

In der 85. Minute bewahrte van Dijk seine «Reds» beim Stand von 1:1 und einem «Spurs»-Konter auf überragende Art und Weise vor einem späten Rückstand. …

Artikel lesen
Link zum Artikel