Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Ausschreitungen

Topspiel in Zypern abgebrochen



Das Spitzenspiel um die zyprische Meisterschaft zwischen Limassol und APOEL Nikosia ist wegen Ausschreitungen und der Verletzung eines Gäste-Spielers abgebrochen worden. In der 50. Minute schleuderte offenbar ein Limassol-Fan einen Feuerwerkskörper in Richtung der Ersatzbank von APOEL.

Dabei sei nach Berichten des staatlichen zyprischen Rundfunks (RIK) der brasilianische Spieler Claudiano Bezerra da Silva (Kaká) am Ohr verletzt und in ein Spital gebracht worden. Er sei ausser Lebensgefahr. Zum Zeitpunkt des Abbruchs stand das Spiel 0:0 und Limassol würde damit die Meisterschaft am letzten Spieltag mit 82 gewinnen. APOEL würde bei 79 Punkten bleiben. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Murray chancenlos – Djokovic ist der erste Finalist in Indian Wells

In einer Partie auf bescheidenem Niveau bezwang die Weltnummer 1 Novak Djokovic den Briten Andy Murray 6:2, 6:3. Roger Federer und Milos Raonic machen nun den Finalgegner des Serben aus (im watson-Liveticker).

In der Wiederholung des Australian-Open-Finals machte Murray nie den Eindruck, Djokovic gefährden zu können. Der Schotte bewegte sich schlecht und schien sich nie wohl zu fühlen auf dem Platz. Djokovic liess sich von den Problemen Murrays irritieren und agierte zögerlich und …

Artikel lesen
Link zum Artikel