DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

DFB-Trainer ein Raser

Ausweis weg: Jogi Löw ein halbes Jahr nur Beifahrer



ST. MARTIN IN PASSEIER, ITALY - MAY 26:  :  :  Head coach Joachim Loew talks to the media during the German National team press conference on May 26, 2014 in St. Martin in Passeier, Italy.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Bild: Bongarts

Der deutsche Nationaltrainer Jogi Löw sammelt nicht nur auf dem Rasen Punkte, sondern auch in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Er musste seinen Ausweis abgeben, weil er wiederholt zu schnell unterwegs war und geblitzt wurde. Ausserdem wurde er auch mit dem Handy am Ohr erwischt.

Löw bestätigte Medienberichte und sagte: «Selbstverständlich stehe ich dazu, dass ich manchmal leider zu schnell gefahren bin. Ich weiss, dass ich mich hier zügeln muss.» Gemäss der «Welt» hat Löw den Ausweis bereits im März abgegeben, womit er sich noch rund drei Monate lang nicht hinters Steuer setzen darf. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank den US Open

Cilic und Nishikori in den Top Ten

US-Open-Sieger Marin Cilic und Final-Gegner Kei Nishikori sind nach dem Grand-Slam-Turnier in New York in die Top Ten des ATP-Rankings vorgestossen. Beide waren schon einmal unter den besten zehn klassiert. 

Kei Nishikori hatte es im Mai dieses Jahres schon einmal in die Top Ten geschafft, kam aber nicht über Platz 9 hinaus. Nun erreichte er dank dem Sprung von Rang 11 auf Rang 8 seine beste Klassierung. So weit oben wie er figurierte im Ranking noch nie ein Japaner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel