DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ligue 1, 23. Runde

Der Vorsprung schmilzt – Lyon lässt bei Monaco zwei Punkte liegen



epa04600129 Nabil Dirar of AS Monaco (R) vies for the ball with Mouhamadou Dabo of Olympique Lyon (L) during the French Ligue 1 soccer match, AS Monaco vs Olympique Lyon, at Stade Louis II, in Monaco, 01 February 2015.  EPA/SEBASTIEN NOGIER

Ein Duell auf Augenhöhe: Monaco gegen Lyon. Bild: SEBASTIEN NOGIER/EPA/KEYSTONE

Monaco, seit acht Partien vor eigenem Publikum ungeschlagen, erreicht gegen den seit dem 11. November ungeschlagenen Leader Lyon ein torloses Remis.

Danijel Subasic, der kroatische Keeper der Monegassen, ist nach dem verdienten Punktgewinn gegen den Topklub seit 791 Minuten ohne Gegentor. Der Vorsprung von Lyon auf die Verfolger Marseille und Paris beträgt nach dem 23. Spieltag nur noch zwei Punkte. (si/cma)

Ligue 1, 23. Runde

Caen – St-Etienne 1:0
Bordeaux – Guingamp 1:1
Monaco – Lyon 0:0​

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel