DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

FIFA-Vizepräsident Grondona ist mit 82 Jahren gestorben



Sepp Blatter zollt dem verstorbenen Grondona Respekt.

Der Präsident des argentinischen Fussballverbandes Julio Grondona ist tot. Nach übereinstimmenden Medienberichten erlag der 82 Jahre alte FIFA-Vizepräsident am Mittwoch in einem Spital in Buenos Aires einem Herzleiden. Der Argentinier war erst am Morgen in die Klinik gebracht worden, weil sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte.

Im April 1979 war Grondona noch zu Zeiten der Militärdiktatur an der Spitze des nationalen Verbandes installiert worden. Seither wurde «Don Julio», wie er in seiner Heimat genannt wurde, alle vier Jahre wiedergewählt. Grondona war seit 1988 auch Mitglied in der Exekutive des Weltverbandes. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Premier League

Manchester City schiebt sich nach Torrausch wieder auf Platz 1

Dank eines Schützenfestes an der White Heart Lane übernimmt Manchester City in der Premier League von Arsenal wieder die Führung. Beim 5:1 gegen Tottenham trifft mit Agüero, Touré, Dzeko, Jovetic und Kompany fast die halbe Mannschaft.

Chelsea lässt derweil beim Krisenklub West Ham United Federn und bleibt nach einem 0:0 auf Platz 3 hängen. (si/dux)

Artikel lesen
Link zum Artikel