Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wohlen demontiert das Schlusslicht



Der FC Wohlen bleibt auf Kurs. Im Nachtragspiel bei Le Mont siegen die Aargauer mühelos 4:0. Schon bis zur 30. Minute sorgen Brahimi mit einem Handspenalty und Schultz für die Vorentscheidung. Es ist in der Rückrunde der dritte Auswärtssieg ohne Gegentreffer.

Das Team von Ciriaco Sforza rückt Servette damit wieder bis auf zwei Zähler auf die Pelle. Allerdings hat Wohlen noch zwei Partien in der Hinterhand und damit mit vier Verlustpunkten Vorsprung eigentlicher Leader. (fox/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Maradona rutscht bäuchlings über den Rasen – als Trainer, nicht als Spieler

11. Oktober 2009: Die Lage ist ernst, Argentinien droht die WM 2010 in Südafrika zu verpassen. Gegen Peru muss ein Sieg her, doch es steht bis zur 93. Minute 1:1. Bis Martin Palermo trifft und alle Dämme brechen.

In der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika stehen Argentinien und sein Trainer Diego Maradona unter Druck: Der Weltmeister von 1978 und 1986 droht das Turnier zu verpassen. Gegen das letztklassierte Peru ist ein Heimsieg Pflicht – andernfalls ist der Nationalheilige seinen Job wohl los.

38'000 Zuschauer sind ins Stadion von River Plate gekommen, um in der zweitletzten Quali-Runde dabei zu sein. Sie werden lange enttäuscht. Erst zwei Minuten nach der Pause geht Favorit Argentinien in …

Artikel lesen
Link zum Artikel