DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für Klub-WM qualifiziert

Western Sydney und Setif gewinnen die Champions Leagues in Asien und Afrika



Australia's Western Sydney Wanderers celebrate after winning the second leg of the AFC Champions League 2014 football final with a 0-0 draw against Saudi Arabia's Al Hilal at the King Fahad stadium in Riyadh, on November 1, 2014.   AFP PHOTO/FAYEZ NURELDINE

Aussie-Jubel in Saudi-Arabien. Bild: AFP

Die Western Sydney Wanderers haben als erste australische Mannschaft die Champions League Asiens gewonnen. Der erst 2012 gegründete Verein verteidigte im Rückspiel in Saudi-Arabien gegen Al-Hilal trotz eines klaren Chancenplus der Gastgeber ein 0:0 und setzten sich so mit dem Gesamtskore von 1:0 durch.

Die Champions League Afrikas wurde eine Beute von ES Sétif. Der algerische Meister von 2013 setzte sich mit einem Gesamtskore von 3:3 dank der Auswärtstor-Regel gegen den AS Vita Club aus der Demokratischen Republik Kongo durch. Das Hinspiel in Kinshasa hatte 2:2 geendet, das Rückspiel 1:1.

Die beiden Klubs haben sich damit für die Klub-WM qualifiziert. Diese findet vom 10. bis 20. Dezember in Marokko statt. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fussball

Safari fällt mit Muskelfaserriss rund drei Wochen aus

Aussenverteidiger Behrang Safari dürfte dem FC Basel rund drei Wochen fehlen.

Der Schwede zog sich am Mittwoch in der Champions-League-Partie gegen Liverpool einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu. Er hatte schon nach fünf Minuten das Spielfeld verlassen müssen. (dux/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel