DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Aue – Leipzig

Eklat in der 2. Bundesliga: Fans vergleichen Red-Bull-Chef mit Hitler



Aue

Der verstörende Schriftzug im Auener Fanblock. bild: twitter/derübersteiger

Am Freitagabend empfängt in der 2. Bundesliga Schlusslicht Erzgebirge Aue den potentiellen Aufsteiger RB Leipzig. Die Gastgeber gewinnen überraschend mit 2:0, doch dieser Erfolg wird überschattet vom blamablen Auftritt der Aue-Fans.

Während der Partie diffamieren die Sachsen-Anhänger den RB-Boss Dietrich Mateschitz mit Spruchbändern. Eines lautet: «Ein Österreicher ruft und ihr folgt blind, wo das endet weiss jedes Kind. Ihr wärt gute Nazis gewesen.»

Nach dem Schlusspfiff stürmen die Fans das Feld und bewerfen die Leipzig-Profis mit Schneebällen – darunter auch den Schweizer Torhüter Fabio Coltorti, der bei RB durchspielt. (twu)

Hitler Aue

Mateschitz wird in den Dreck gezogen. bild: twitter/knaussi

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel