DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach dem Spiel gegen die Bayern

Zwei Wochen out: Stocker muss wegen Problemen mit den Adduktoren pausieren



29.11.2014; Berlin; Fussball 1.Bundesliga - Hertha BSC Berlin - FC Bayern Muenchen; Valentin Stocker (Berlin) (Frank Peters/Witters/freshfocus)

Valentin Stocker hat sich an den Adduktoren verletzt. Bild: Frank Peters/freshfocus

Bundesligist Hertha Berlin kann für die kommenden zwei Wochen nicht mit dem Schweizer Internationalen Valentin Stocker rechnen.

Der Offensivakteur fällt mit einer Adduktorenverletzung aus, die er sich im Heimspiel gegen Bayern München (0:1) zuzog. Stocker war am Samstag in der 76. Minute ausgewechselt worden. 

Die restlichen Partien des Jahres bestreitet Hertha am Samstag bei Borussia Mönchengladbach, gegen Borussia Dortmund (13.12.), bei Eintracht Frankfurt (17.12.) und gegen Hoffenheim (21.12.). Mit 14 Punkten liegen die Berliner nur zwei Punkte vor der Abstiegszone. (si/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Falsche Trikots und Corona – schon wieder Unruhe bei Schalke und dem HSV vor Saisonstart

Die 2. Bundesliga startet am Freitag mit einem Kracher in die neue Saison. Schalke 04 empfängt zum Auftakt den Hamburger SV – ein Spiel, das vor wenigen Jahren noch ein Spitzenduell im deutschen Oberhaus hätte sein können. Aneinandergereihte Fehlentscheidungen und Chaos in beiden Vereinen führten jedoch zu den Abstiegen in die zweite Liga. Beide Traditionsklubs starten mit dem Ziel in die neue Saison, in die Bundesliga zurückzukehren.

Kurz vor dem Saisonstart gibt es jedoch Unruhe bei beiden …

Artikel lesen
Link zum Artikel