Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nichts mit Neujahrsvorsätzen

Arsenal-Keeper Wojciech Szczesny wird in der Dusche beim Rauchen erwischt und muss 20'000 Pfund Busse bezahlen

07.01.15, 10:39 07.01.15, 12:52
Arsenal goalkeeper Wojciech Szczesny leaves the pitch after being shown a red card by match referee Gianluca Rocchi during their Champions League soccer match against Galatasaray at the Emirates Stadium in London October 1, 2014. REUTERS/Stefan Wermuth (BRITAIN - Tags: SPORT SOCCER)

Miserabler Start ins neue Jahr: Wojciech Szczesny. Bild: STEFAN WERMUTH/REUTERS

Eines hat sich Wojciech Szczesny fürs neue Jahr sich nicht vorgenommen: mit dem Rauchen aufzuhören. Am 1. Januar kassiert der Arsenal-Keeper gegen Southampton zwei haltbare Gegentore und trägt eine grosse Mitschuld, dass die Gunners das Verfolgerduell gegen die Südengländer mit 0:2 verlieren.

Aus lauter Frust zündet sich der Pole deswegen nach der Partie unter der Dusche eine Zigarette an. Dumm nur, dass ihn Coach Arsene Wenger dabei erwischt und darob nicht sehr «amused» ist. Als Strafe muss der Arsenal-Schlussmann nun 20'000 Pfund bezahlen und wahrscheinlich einige Spiele auf der Ersatzbank schmoren. (cma)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Xhaka führt Arsenal mit Traumfreistoss zum Sieg – Shaqiri schmort 90 Minuten auf der Bank

Nach dem überaus happigen Startprogramm mit Manchester City (0:2) und Chelsea (2:3) als Auftaktgegner nimmt Arsenal in der Premier League allmählich Schwung auf. Gegen Newcastle United sorgt das Team von Unai Emery für den dritten Sieg in Folge. Am Ursprung des 2:1-Auswärtserfolgs steht mit Granit Xhaka ein zuletzt auf der Insel oft Kritisierter.

Während das Kollektiv der «Gunners» in der ersten Halbzeit keinen Königsweg findet, die massierte Abwehr des Tabellen-18. zu bedrängen, nutzt der …

Artikel lesen