DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach Horror-Unfall

GC-Goalie Bürki wieder im leichten Training

18.02.2014, 21:3919.02.2014, 09:37
Bild: KEYSTONE

GC-Goalie Roman Bürki kann heute Mittwoch nach positiv verlaufenen medizinischen Untersuchungen wieder ein leichtes Spezialtraining aufnehmen.

Bürki hat sich von der im Meisterschaftsspiel gegen St. Gallen zugezogenen Hirnerschütterung (nach einem groben Foul von Kristian Nushi) rasch und weitgehend erholt. Dieses Ergebnis lieferte ein medizinischer Test-Marathon, den Bürki am Dienstag absolviert hat.

Zu seinem Schutz vor den Auswirkungen eventueller Kopfstösse wurde Bürki eine Gesichtsmaske angepasst, die er in den Trainings tragen wird. Bürki prüft in Zusammenarbeit mit Spezialisten zudem den Gebrauch eines Kopfschutzes. Der Zeitpunkt von Bürkis Rückkehr ins Team steht noch nicht fest. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Meister YB schlägt Lausanne nach turbulenter Schlussphase

Die Berner Young Boys setzen den Leader FC Basel unter Druck. Der Titelverteidiger schlug Lausanne-Sport mit 3:2, nachdem die Waadtländer zwei Mal ausgleichen konnten. YB liegt nun zumindest bis morgen nur noch einen Punkt hinter Basel und hat noch eine Partie mehr auszutragen. Der FCB empfängt am Sonntag Lugano.

Im Berner Wankdorfstadion hatte Silvan Hefti das Heimteam nach 13 Minuten in Führung gebracht. Es war das erste Tor des Ostschweizer Verteidigers im YB-Dress überhaupt – und es war …

Artikel lesen
Link zum Artikel