DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Betrunkener Langlauf-Star

Northug muss nicht ins Gefängnis, er kommt mit Hausarrest davon



The wreck of an Audi car belonging to Norwegian skier Petter Northug is pictured after it crashed in the Byasen area of Trondheim in central Norway, in this file picture taken May 4, 2014.  Norway's former Olympic cross-country skiing champion Northug was sentenced to 50 days in jail on October 9, 2014 for crashing his car and injuring a friend in a drink driving accident in May. Northug, twice a gold medallist in the 2010 Vancouver Winter Games, also received a permanent driving ban and a 185,000-crown fine ($28,800) after he fled the scene of the accident in Trondheim in western Norway, leaving his friend behind.    REUTERS/Henrik Sundgard/NTB Scanpix/Files (NORWAY - Tags: DISASTER SPORT SKIING) ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. NORWAY OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN NORWAY. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Northugs kaputter Audi. Bild: NTB SCANPIX/REUTERS

Der wegen Trunkenheit am Steuer zu 50 Tagen Gefängnis verurteilte norwegische Top-Langläufer Petter Northug muss seine Strafe erst nach der Saison absitzen. Zudem braucht er nicht ins Gefängnis zu gehen, sondern kann die Strafe als Hausarrest verbüssen. Damit kann der 29-Jährige auch an den Weltmeisterschaften im schwedischen Falun antreten.

Während des Hausarrests in Trondheim wird Northug eine elektronische Fussfessel tragen müssen. Northug hatte letzten Mai in der Nähe von Trondheim betrunken einen Autounfall verursacht, sich von der Unfallstelle entfernt und anschliessend behauptet, sein Freund habe das Auto gefahren. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ski 

Fabienne Suter auch im Abschlusstraining Zweite – Gut überzeugt mit Platz drei

Fabienne Suter hatte sich im ersten Training einzig der slowenischen Abfahrts-Olympiasiegerin Tina Maze um einen Zehntel geschlagen geben müssen. Am Dienstag war die Differenz zu Anna Fenninger um einiges grösser. Suter büsste 0,86 Sekunden auf die österreichische Super-G-Olympiasiegerin ein, die beim Weltcup-Finale noch um mehrere Kristallkugeln kämpft. In der Disziplinenwertung der Abfahrt liegt Fenninger um 80 Punkte hinter Maria Höfl-Riesch zurück, die das Abschlusstraining …

Artikel lesen
Link zum Artikel