Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordische Ski-WM in Falun

Wer auch sonst? Norwegische Frauen gewinnen WM-Staffel

26.02.15, 14:26 26.02.15, 16:12
Norway's Astrid Uhrenholdt Jacobsen (R) hands over to Marit Bjoergen during the women's cross country free/classic 4 x 5 km relay final at the Nordic World Ski Championships in Falun February 26, 2015.                     REUTERS/Kai Pfaffenbach (SWEDEN  - Tags: SPORT SKIING)

Jacobsen (rechts) schickt Björgen auf den letzten Abschnitt. Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Die Norwegerinnen haben an der Nordischen Ski-WM in Falun die Langlauf-Staffel für sich entschieden. Heidi Weng, Therese Johaug, Astrid Jacobsen und Marit Björgen waren der Konkurrenz erwartet klar überlegen. Für Björgen war es die 14. WM-Goldmedaille, womit sie den Rekord der Russin Jelena Välbe eingestellt hat.

Bis Rennhälfte und dem Wechsel von der klassischen in die freie Technik durfte Schweden noch von einer Überraschung träumen. Jacobsen und Björgen setzten diesen Gedankenspielen ein Ende. So holte Gastgeber Schweden dank einem guten Finish von Stina Nilsson Silber, die Bronze-Medaille ging an Finnland. Eine Schweizer Staffel war nicht am Start. (ram)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lugano überholt Wohlen – Le Mont macht Abstiegskampf nochmals spannend

Der FC Wohl muss sich nach seiner dritten Niederlage in Folge am Samstag vom FC Lugano überholen lassen. Die Tessiner schlugen heute Nachmittag den FC Winterthur mit 3:0. Matchwinner war der vom FC Zürich ausgeliehene Patrick Rossini. Mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten entschied der Stürmer Mitte der zweiten Halbzeit die Partie.

Am Tabellenende gab Aufsteiger Le Mont ein Lebenszeichen von sich. Die Waadtländer feierten auswärts im Keller-Duell gegen Biel einen wichtigen Sieg. Le …

Artikel lesen