DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Comeback der Leichtathletik-Queen

Isinbajewa will nach Babypause drittes Olympiagold

15.05.2014, 10:1615.05.2014, 12:42
Isinbajewa posiert nach einem ihrer Weltrekordsprünge, jenem über 4,93 m im Juli 2005 in Lausanne. Aktuell steht ihr Weltrekord bei 5,06 m.
Isinbajewa posiert nach einem ihrer Weltrekordsprünge, jenem über 4,93 m im Juli 2005 in Lausanne. Aktuell steht ihr Weltrekord bei 5,06 m.Bild: Keystone

Stabhochspringerin Jelena Isinbajewa hat einen Start an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro im Visier. Das sagte der Trainer der 31-Jährigen, Jewgeni Trofimow, in einem Interview. Die zweimalige Olympiasiegerin hatte zuvor immer wieder Spekulationen über einen Abschied vom Leistungssport genährt.

«In etwa einem Monat wird Jelena erstmals Mutter», sagte Trofimow. «Jelena ist fest entschlossen, danach in den Sport zurückzukehren und in Rio zu starten», betonte der Coach. Er werde die Weltrekordlerin beim geplanten Training in ihrer Heimatstadt Wolgograd unterstützen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rosberg erstmals auf der Pole –Sauber auf Rängen 15 und 16

Erstmals steht in dieser Saison nicht Lewis Hamilton auf dem besten Startplatz. Im fünften Rennen der Saison war sein Mercedes-Teampartner Nico Rosberg um 0,267 Sekunden schneller.

Zur Story