DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lionel Messi topft beim Sieg gegen Valencia zum 400. Mal für Barça – richtig: VIERHUNDERT!

18.04.2015, 18:4418.04.2015, 22:11
Animiertes GIFGIF abspielen
Mit zwei Anläufen zum Jubiläum: Lionel Messi murkst den Ball zu seinem 400. Tor für Barça ins Netz.gif: youtube/Byfran

Barcelona verteidigt durch einen 2:0-Sieg gegen Valencia die Tabellenführung in der Primera Division. Den Erfolg sichern Stürmer Luis Suarez mit einem Blitztor in der 1. Minute und Lionel Messi (93.).

Für Messi ist es sein 400. Pflichtspieltreffer im Trikot des FC Barcelona. Nach einem Konter scheiterte er völlig alleine vor Diego Alves zunächst am Valencia-Keeper, setzte den Ball aber im Nachschuss ins Netz.

Barcelona-Goalie Claudio Bravo parierte in der zehnten Minute einen schwach geschossenen Foulpenalty von Daniel Parejo. Paco Alcacer traf vor der Pause für Valencia nur das Aluminium, Messi setzte Mitte der zweiten Halbzeit einen Freistoss an die Latte.

Barcelona bleibt in der Tabelle mit 78 Punkten vor Real Madrid, das nach dem 3:1 gegen Malaga weiterhin zwei Zähler Rückstand hat. Sergio Ramos, James Rodriguez und Cristiano Ronaldo, der zuvor einen Penalty verschoss, erzielen die Tore für Real, das Gareth Bale und Luka Modric durch Verletzungen verliert. (dux/si)

Primera Division, 32. Runde
Barcelona – Valencia 2:0 (1:0)
Real Madrid – Malaga 3:1 (1:0)
La Coruna – Atlético Madrid 1:2 (0:2)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Finnland-Goalie Rinne stellt WM-Rekord auf – Frankreich im Elend

Nach zwei Dritteln stand es immer noch 0:0 – nach 60 Minuten 2:2. Dank dem Sieg im Penaltyschiessen haben sich die Finnen für die Achtelfinals qualifiziert. Der finnische Keeper Pekka Rinne realisierte dabei einen WM-Rekord. Der Goalie der Nashville Predators blieb über 227 Minuten ungeschlagen. Weissrussland kann mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Norwegen ebenfalls den Viertelfinal erreichen. 

Zur Story