DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Er war 16 Mal an Olympischen Spielen

Reporterlegende und Beni-Thurnheer-Entdecker Sepp Renggli ist tot

09.01.2015, 13:0309.01.2015, 14:48
Sepp Renggli auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2005.
Sepp Renggli auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2005.Bild: KEYSTONE

Im Alter von 90 Jahren ist der langjährige Sportjournalist Sepp Renggli gestorben. Der Luzerner erlangte primär als Radioreporter Popularität. Als Reporter umrundete er mit der Tour de Suisse nicht weniger als 47 Mal die Schweiz und berichtete von 16 Olympischen Spielen. Dazu veröffentlichte er insgesamt als 28 Sportbücher.

Sepp Renggli war bis zuletzt journalistisch tätig, mit einer Kolumne in der «Schweiz am Sonntag». Seine Söhne Thomas und Felix arbeiten ebenfalls Sportjournalisten. (ram/si)

» Beni Thurnheer über seinen Entdecker (Radio SRF 1)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gerrans nach Mannschaftszeitfahren erster Träger der Maglia Rosa

Wie im Vorjahr ist das australische Team Orica-Greenedge im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des Giro d'Italia nicht zu schlagen. Der Australier Simon Gerrans wird erster Träger der Maglia Rosa.

Zur Story