DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

46. GP-Sieg für Marc Marquez



Marc Marquez of Spain gestures with his hands as he looks toward the cameras after qualifying for the Texas MoGP race at the Circuit of the Americas Saturday, April 11, 2015, in Austin, Texas. Marquez will start Sunday's race in the pole position. (AP Photo/Tony Gutierrez)

Marc Marquez triumphiert in Austin. Bild: Tony Gutierrez/AP/KEYSTONE

 Der spanische Überflieger Marc Marquez ist seiner Favoritenrolle beim GP von Amerika in Austin gerecht geworden und feierte in seinem 116. WM-Rennen bereits den 46. Triumph.

Nach fünf Runden schaffte es der bereits vierfache Weltmeister Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso zu überholen. Der 22-Jährige, der am Samstag mit einer Kamikaze-Runde auf der Ersatz-Honda seine 51. Pole-Position eroberte, kontrollierte darauf das Rennen souverän und war nie mehr in Gefahr, seinen 20. Sieg im 28. Rennen in der Königsklasse zu verlieren.

 Marquez, der nur mit Rang fünf in die Saison gestartet war, gewann mit 2,354 Sekunden Vorsprung auf Andrea Dovizioso, der auf Ducati schon vor zwei Wochen in Katar als Zweiter auf dem Podium stand. Der Italiener war einen Hauch schneller als der 36-jährige Yamaha-Fahrer und neunfache Champion Valentino Rossi, der die WM-Führung um einen Zähler verteidigte. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL 

Damien Brunner mit seinem zweiten Saisontor – Josi mit weiterem Assist

Damien Brunner gelingt sein zweites Tor in dieser Saison. Allerdings ist er der einzige Torschütze für die New Jersey Devils, die bei den New York Islanders 1:3 verlieren.

Brunner, der zuletzt vier Spiele überzählig gewesen war, glich in der 15. Minute zum 1:1 aus. Es blieb der einzige Treffer der Devils, die ihre vierte Niederlage in Folge kassierten. Der Schweizer konnte damit immerhin eine Durststrecke von knapp fünf Wochen beenden. Seinen bisher einzigen Saisontreffer erzielte er am 24. …

Artikel lesen
Link zum Artikel