DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Training zum Moto2-GP

Lüthi auch in Valencia schneller als Aegerter



Moto2 rider Thomas Luthi of Switzerland rides his Suter during the Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang, Malaysia, Sunday, Oct. 26, 2014. (AP Photo/Lai Seng Sin)

Tom Lüthi fuhr stark. Bild: KEYSTONE

Am ersten Trainingstag zum GP von Valencia sicherte sich Tom Lüthi Rang 2 hinter Johann Zarco. Er gab Dominique Aegerter (6.), seinem Konkurrenten um WM-Rang 4, damit gleich mal den Tarif durch. Vor dem letzten WM-Rennen am Sonntag in Valencia hat Lüthi sieben Punkte Vorsprung auf Aegerter.

Die beiden anderen Schweizer kamen nicht auf Touren: Randy Krummenacher verlor als 28. fast zwei Sekunden, Robin Mulhauser belegte mit 2,5 Sekunden Rückstand den 34. und vorletzten Platz. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Motorrad

Aegerter Dritter am ersten Trainingstag 

Dominique Aegerter war am ersten Trainingstag zum GP von Argentinien der schnellste Schweizer in der Moto2-Klasse. Als Dritter büsste der Berner bei der Premiere auf dem Circuit in Termas de Rio Hondo bloss 77 Tausendstel auf die Bestzeit von Johann Zarco (Fr) ein. Aegerter führte das Klassement lange Zeit an, ehe er im letzten Moment von Zarco und dem Deutschen Jonas Folger noch abgefangen wurde.

Gar nicht auf Touren auf der zuvor für beinahe alle Fahrer unbekannten Strecke kam Tom Lüthi. …

Artikel lesen
Link zum Artikel